Optimaler Start in eine berufliche Karriere mit der Doppelqualifizierung von Berufsabschluss und Allgemeiner Fachhochschulreife

19 Jugendliche aus den Landkreisen  Berchtesgadener Land und Traunstein haben sich der Herausforderung gestellt, zeitgleich einen Beruf zu erlernen und die Studienberechtigung über Berufsschule Plus an der Berufsschule Berchtesgadener Land zu erwerben. Der Vorteil ist, dass man nach der Ausbildungszeit nicht nur seinen Ausbildungsabschluss, sondern auch die Studienberechtigung für alle Fachhochschulen bzw. den entsprechenden Hochschulen in der Tasche hat. Über den anschließenden Besuch der 13. Klasse der Berufsoberschule kann auch ergänzend die Studienberechtigung für die Universitäten erworben werden. Die Absolventinnen und Absolventen der verschiedensten Wirtschaft- und Dienstleistungszweige haben ganz unterschiedliche Motive, diese Doppelqualifizierung zu erwerben. Die einen wollen in ihrem erlernten Beruf  in ihrer Firma künftig eine verantwortungsvolle Aufgabe übernehmen, die anderen wollen ein Studium absolvieren und eine akademische  Laufbahn, teils auch in ihrer bisherigen Firma, einschlagen. Andere wiederum wollen ihre eigne Allgemeinbildung erweitern.

Unterstützt wurden die diesjährigen Absolventinnen und Absolventen von folgenden Firmen: Böhm Feinmechanik, Berufsfachschule für Holzbildhauerei und Schreinerei , Der Friseur, Festina-Uhren, Dr. Johannes Heidenhain, Hawle-Armaturen, ing-Traunreut, Katek, Kiefel GmbH, Reichenberger Möbel, Sanitär Heinze GmbH, Sparkasse, Steuerkanzlei Annemarie Schauer

Das Bild zeigt die diesjährigen Absolventinnen und Absolventen von Berufsschule Plus nach Erhalt ihrer Zeugnisse mit ihren Lehrkräften und der Schulleiterin Rosa Mayer.

Berufsschule PLUS

Erwerb der Fachhochschulreife an der Staatlichen Berufsschule Berchtesgadener Land

Duale Berufsausbildung + Studienberechtigung

Für alle leistungsbereiten Auszubildenden bzw. SchülerInnen mit mittlerem Schulabschluss

  • in allen bayerischen betrieblichen Ausbildungsberufen einschließlich der Berufsgrundschuljahre (z.B. Schreiner, Zimmerer)
  •  aller mindestens zweijährigen Berufsfachschulen mit Berufsabschluss (z.B. Kinderpflege, Sozialpflege, Hauswirtschaft, IT-Berufe)

 

Aufnahmevoraussetzungen:

  • Notendurchschnitt im Zeugnis über den mittleren Schulabschluss in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik nicht schlechter als 3,5 (keine Note schlechter als 4)
  • oder Erlaubnis zum Vorrücken in die Jahrgangsstufe 11 des Gymnasiums (Oberstufenreife)

 

Eintritt und Dauer:

  • Eintritt bei betrieblichen Ausbildungsverhältnissen zu Beginn des ersten oder zweiten Ausbildungsjahres möglich
  • Eintritt bei mindestens zweijährigen Berufsfachschulen mit Berufsabschluss nur zu Beginn des ersten Ausbildungsjahres möglich
  • Dauer jeweils 3 Jahre

 

Unterrichtsfächer:

  • Deutsch, Englisch, Mathematik, Gesellschaftswissenschaften, Naturwissenschaften

 

 Vorrückungserlaubnis:

  • Das jeweilige Jahreszeugnis der 10. und 11. Jahrgangsstufe darf keine Note schlechter als ausreichend aufweisen.

 

Fachhochschulreifeprüfung:

  • Ergänzungsprüfung am Ende des 3. Schuljahres in Deutsch, Englisch, Mathematik
  • Sozialkundenote wird aus dem Abschlusszeugnis der Berufsschule übernommen
  • Berufsausbildung muss erfolgreich beendet worden sein

 

Unterrichtszeiten:

  • Abstimmung auf die Fahrtmöglichkeiten der interessierten SchülerInnen
  • Voraussichtlich am Donnerstagabend, am Freitagnachmittag und/oder am Samstagvormittag in Abstimmung mit den interessierten SchülerInnen
  • 1. und 2. Jahr sechs Unterrichtsstunden, 3. Jahr sieben Unterrichtsstunden

 

Vorteile von Berufsschule-Plus:

  • Gute Alternative zur Fachoberschule (FOS) und Berufsoberschule (BOS) und zu den Höheren Technischen und Wirtschaftlichen Lehranstalten (HTL, HWL, HAK) in Österreich
  • Doppelqualifizierung: Berufsabschluss mit Ausbildungsvergütung plus Fachhochschulreife in nur drei Jahren
  • Möglichkeit zum direkten Erwerb der Studienberechtigung im Landkreis BGL
  • Studienmöglichkeit über den Bachelor zum Master an den Hoch- bzw. Fachhochschulen
  • Universitätsstudium über die 13. Jahrgangsstufe der BOS

 

Studienmöglichkeiten:

Die so erworbene Fachhochschulreife berechtigt zum Studium an allen Fachhochschulen in Deutschland.

Downloads

 Die_meistgestellten_Fragen_zu_BS_Plus.pdf

Die meistgestellten Fragen zu Berufsschule-Plus

Staatliche Berufsschule Berchtesgadener Land

Kerschensteinerstraße 2
D-83395 Freilassing
Telefon +49 8654 660-0
Telefax +49 8654 660-120

Impressum