Schulentwicklung, gestützt durch Qualitätsmanagement

Schule und deren Weiterentwicklung ist ein Prozess, der so alt ist wie jede Schule selbst. Auch an unserer Schule hat es diese Prozesse immer schon gegeben. Ein Leitbild wurde entwickelt, um wichtige Werte und Ziele darzustellen. Aus einem Gesprächskreis, der sich ein- bis zweimal pro Jahr traf, kamen Impulse in die Schulleitung, die dann nach Möglichkeit weiterverfolgt wurden.

Mit einem Qualitätsmanagementsystem kann man diese Prozesse stärken, auf eine breite Basis stellen, indem man das gesamte Kollegium einbindet und vor allem für deren Nachhaltigkeit sorgen.

Speziell auf die Bedürfnisse von Schulen ausgerichtet ist das Qualitätsmanagementsystem QmbS – Qualitätsmanagement an beruflichen Schulen. Deshalb haben wir uns entschieden, dieses im Schuljahr 2009/2010 einzuführen.

Das Logo von QmbS symbolisiert die Prozesse, die im Rahmen unserer Schulentwicklung nun nachhaltig verfolgt werden.

Was ist unter den einzelnen Begriffen zu verstehen?

Schulspezifisches Qualitätsverständnis

Die Schule legt Werte und Zielvorstellungen fest, die den Ausgangspunkt der Qualitätsentwicklung bzw. -erhaltung darstellen und damit handlungsleitend für alle weiteren Schritte im Qualitätsprozess sind.

Interne Evaluation

Die Schule erhebt in regelmäßigen Abständen fundierte Daten, die ausschließlich dem schulinternen Gebrauch dienen. Im Sinne einer kontinuierlichen Qualitätsarbeit werden aus diesen Ergebnissen neue Maßnahmen entwickelt, die zu einem späteren Zeitpunkt erneut überprüft werden und eine professionelle Qualitätsentwicklung der Schule sicherstellen.

Individualfeedback

Die Lehrkraft nutzt subjektive Feedbackaussagen verschiedener Personenkreise (Schüler, Kollegen, Ausbilder) zur Selbsterkenntnis und als Impuls zur persönlichen Weiterentwicklung. Die Feedbackdaten sind ausschließlich für den Feedback-Nehmer bestimmt; er entscheidet, wie er mit ihnen verfährt. Auch die Schulleitung erhofft sich von ihrem jährlichen Feedback durch das Kollegium Anregungen zur Verbesserung der Führung.

Externe Evaluation

Durch die externe Evaluation werden Maßstäbe von außen vorgegeben und durch externe Evaluatoren überprüft. Die Ergebnisse der Evaluation sind bedeutend für die Weiterentwicklung des schulspezifischen Qualitätsverständnisses. Die externe Evaluation findet in umfassender Form alle fünf bis sechs Jahre, bei uns zuletzt im Schuljahr 2013/14, statt.

Steuerung der Qualitätsprozesse

Eine professionelle Projektsteuerung ist ein wichtiger Erfolgsfaktor für kontinuierliche Qualitätsverbesserung an Schulen. Unser QmbS-Team sorgt für den Informationsfluss ins Kollegium und damit für Transparenz und Verbindlichkeit der Entwicklungsprozesse. Gleichzeitig können über dieses Team Impulse aus dem Kollegium weiterverfolgt werden, die unsere Schule als Ganzes betreffen. Entsprechende Ressourcen in der Einführungsphase ermöglichten den Lehrkräften ihr Engagement.

 

Die fünf beschriebenen Bereiche bilden die Grundlage unserer Bestrebungen, unsere Schulqualität nachhaltig zu sichern bzw. kontinuierlich zu verbessern.

Staatliche Berufsschule Berchtesgadener Land

Kerschensteinerstraße 2
D-83395 Freilassing
Telefon +49 8654 660-0
Telefax +49 8654 660-120

Impressum