< Staatspreise für Einser-Absolventen
24.07.2014 15:40 Alter: 3 yrs

Selbstverteidigungskurs in der Staatlichen Wirtschaftsschule/Mittelschule in Freilassing


Immer wieder hört und liest man, dass Jugendliche Opfer von Gewalt werden. Dass die Täter häufig selbst Jugendliche sind, macht es nicht besser. Wie gut wäre es, wenn man wüsste, wie man sich in gefährlichen Situationen verhalten müsste, um nicht ganz wehrlos zu sein.

Die Schulleiterin der Wirtschaftsschule Berchtesgadener Land (WiBe), Frau Rosa Mayer, organisierte eine lehrreiche Veranstaltung, die von der Selbstverteidigungsexpertin Frau Götzinger gehalten wurde.

Mit wenigen Worten verstand es Frau Götzinger, den Schülern klar zu machen, dass ein Selbstverteidigungskurs eine ernsthafte Angelegenheit ist. Ganz wichtig ist es, beim eigenen Auftreten keinen Opferstatus auszustrahlen. Selbstbewusstsein signalisiert man schon mit der Körpersprache. Dies steht jedoch nicht im Gegensatz zu defensivem Verhalten. Durch eine Ansammlung aggressiv wirkender Menschen zu gehen, ist niemals ratsam.

Frau Götzinger machte klar, dass es viele Möglichkeiten gibt, den Tätern entgegenzuwirken. Wenn man sich verbal wehrt, muss es laut sein. Stimmchen machen keinen Eindruck.

 

Körperliche Mittel gegen Umklammerungen wurden von den Schülern ausprobiert und geübt. Auch über das Verhalten gegenüber mit Messern Bewaffneten wurde gesprochen.

An der Veranstaltung nahmen Schüler und Schülerinnen der drei Wirtschaftsklassen teil.

 

 

Die WiBe kann auch von Schülerinnen und Schülern der umliegenden Landkreise und dem österreichischen Raum besucht werden. Ein Einstieg ist in die 8., 9. und unter bestimmten Voraussetzungen auch in der 10. Klasse möglich. Information und Anmeldung an der Berufsschule Berchtesgadener Land, telefonisch 08654-6600 oder per E-Mail

info@ bsbgl.de.


Staatliche Berufsschule Berchtesgadener Land

Kerschensteinerstraße 2
D-83395 Freilassing
Telefon +49 8654 660-0
Telefax +49 8654 660-120

Impressum